Spiraldichtungen

Spiraldichtungen haben sich besonders in Raffinerien, im allgemeinen Rohrleitungsbau, in Chemieanlagen, in Wasseraufbereitungsanlagen sowie in der Gasindustrie bewährt.

Bei Spiraldichtungen wird beim Aufwickeln eines profilierten Metallbandes ein Füllstoff eingebracht, bei dem es sich standardmässig um PTFE oder Grafit handelt. Das V-profilierte Metallband wird aus den verschiedensten metallischen Werkstoffen produziert.

Spiraldichtungen werden mit und ohne Außen-und/oder Innenstützring angeboten.

Für weitergehende Informationen und Fragen nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

 

zurück zu Dichtungen